Markt Kreuzwertheim

Rathaus Kreuzwertheim.JPG
Kreuzwertheim Banner
Mehrgenerationenplatz Kreuzwertheim
Kreuzwertheim Schloss

Für den Breitbandausbau in Unterwittbach und Röttbach.

02.06.2015 Die flächendeckende, leistungsfähige Breitbandversorgung hat für den ländlichen Raum eine enorme Bedeutung. Um dies zu unterstreichen, übergab am vergangenen Freitag der bayerische Minister für Finanzen, Landesentwicklung und Heimat, Markus Söder, einen Zuwendungsbescheid über 152.044 Euro an den Klaus Thoma, Bürgermeister von Kreuzwertheim. Der Staatsminister hatte Thoma dazu persönlich nach Nürnberg ins Ministerium eingeladen und den Bescheid in feierlichem Rahmen überreicht.

Übergabe des Förderbescheids zum Breitbandausbau

Dem Markt Kreuzwertheim wird diese Summe als Projektförderung gewährt. Die Zuwendung entspricht 80 Prozent der zuwendungsfähigen Ausgaben in Höhe von 190 000 Euro. Die Mittel stammen aus dem bayerischen Staatshaushalt und wurden vom Bayerischen Landtag zur Verfügung gestellt, erläuterte Söder.

„Für solch einen Betrag fahre ich gerne nach Nürnberg und komme auch sehr gerne wieder“, so Bürgermeister Klaus Thoma in einer Pressemitteilung seiner Marktgemeinde. Das Geld sei zweifelsohne sehr gut angelegt: Mit der Förderung kann endlich der Glasfaserausbau der Ortsteile Röttbach und Unterwittbach des Marktes Kreuzwertheim innerhalb eines Jahres erfolgen. Nach 19 zum Teil sehr bürokratischen Verfahrensschritten sei die Erleichterung im Rathaus deutlich zu spüren. Inzwischen wurde das Verfahren wesentlich auf neun Schritte vereinfacht.

Kategorien: Aktuelles